Psychotherapeutische Praxis



Gruppentherapie



Die Therapieforschung hat herausgefunden, dass die Gruppentherapie genauso wirksam ist wie Psychotherapie im Einzelsetting. Bei der Gruppentherapie wirken andere Faktoren als bei der Einzeltherapie: Es gibt besondere Regeln, die die Kommunikation unter den GruppenteilnehmerInnen erleichtert. Gegenseitige Unterstützung, Hilfestellung und Feedback führen zu einem Zusammenhalt innerhalb der Gruppe, der Sie bei der Erreichung Ihrer Therapieziele motiviert. Sie profitieren, wenn Sie mit dem Therapeuten in der Gruppe als Fokusklient gerade Ihr Thema einbringen, oder stellvertretend, wenn das Thema eines anderen bearbeitet wird.

Die Gruppensitzung dauert 100 min. Die Anzahl kann mindestens 3 und maximal 9 TeilnehmerInnen betragen. Im Sinne der Anliegenbezogenen verhaltenstherapeutischen Gruppentherapie (AVG) gibt es keinen Schwerpunkt des Störungsbildes, so dass Klienten mit unterschiedlichen Diagnosen an den jeweiligen Themen zusammenarbeiten.